Get Adobe Flash player
Browsergood

Susann Sögil

SusannPorträt

Kalender

16.12.2017, 2:17

Dezember 2017
M D M D F S S
« Dez    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Schröpfen

Schröpfen:
Sanft gegen Schmerzen
Eine uralte Methode, die schon von Ägyptern und Griechen angewandt wurde.
Ein Ausleitungsverfahren, wie auch Blutegel und Aderlass.
Es werden gläserne Schröpfköpfe (Saugglocken) auf die Haut aufgesetzt.  Es sind sogenannte Unterdruckgläsern. Mit Feuer oder eine Pumpe wird ein Vakuum erzeugt. Die Haut wölbt sich in das Glas hinein und wird dadurch stark durchblutet.  Das Blut wird also dadurch in die Haut gesogen.  Die angesaugten Blutkörperchen bilden einen kreisrunden blauen Fleck, der nach wenigen Tagen verschwindet.  
Das entstehende Vakuum fördert einerseits die Durchblutung im geschröpften Bereich und andererseits können über Reflexzonen auch die inneren Organe positiv beeinflusst werden.
Als körperliche Reaktion auf das Schröpfen entstehen eine vermehrte Durchblutung des Gewebes, eine Stimulierung des vegetativen Nervensystems und eine Aktivierung des Immunsystems. Das Schröpfen wirkt also nicht nur lokal, sondern kann über die Reflexzonen auch Einfluss auf die inneren Organe nehmen. Da das Schröpfen auch bei Muskelverspannungen und Rückenschmerzen Linderung bringt und schmerzstillend wirkt, ist diese Behandlung sehr beliebt.

Ziel:
Korrigieren einer gestörten Energiebalance, Beheben von entzündlichen Erkrankungen und funktionellen Störungen. Diese Therapie wird zu einem großen Teil auf dem Gebiet der Schmerzlinderung eingesetzt, z. B. im Falle eines Bandscheibenvorfalls, Ischias Beschwerden oder eines Hexenschusses.
weiterlesen…

Die natürliche Hilfe bei:

  • Gelenkschmerzen
  • Rückenproblemen
  • Durchblutungsstörungen

Zur Unterstützung auch bei Hautkrankheiten, wie:

  • Psoriasis (Schuppenflechte)
  • Neurodermitis
  • Akne

Die Schröpfkopfmassage:
Entgiftungs- und Regulationstherapie

Die sanfteste Methode ist die Schröpfkopfmassage. Hierbei wird zuerst die betroffene Körperregion mit Öl eingerieben, anschließend wird das Schöpfgefäß beidseits der Wirbelsäule entlang gezogen.
Die Schröpfkopfmassage wirkt wunderbar bei Verspannungen der Muskulatur – häufig vorkommend an Nacken- oder Schultermuskulatur.
Die Schröpfkopfmassage ist schmerzlos und wird vom Patienten als angenehm und vitalisierend empfunden und kann auch als Vorbereitung für die sanfte Wirbelsäulentherapie oder Rückenmassage durchgeführt werden.